E-Auto: Bereit für die Zukunft?

11.12.2017 | von: admin | Beiträge

Die E-Mobilität ist in aller Munde: Ob in der Politik oder auf den Automessen dieser Welt. Es wird mit Umweltfreundlichkeit und einer stetigen Weiterentwicklung der Elektromotoren geworben. Doch ist das E-Auto wirklich die Lösung für die Mobilität der Zukunft?

 

Die Vorteile liegen sofort auf der Hand. Hört man sich Stimmen aus der Politik an, so könnte sich das E-Auto schon bald gegen die Verbrennungsmotoren durchsetzen. In Norwegen planen Politiker bereits ab 2025, keine Autos mit herkömmlichen Motoren mehr zu verkaufen. Die europäischen Nachbarn aus Frankreich und Großbritannien überlegen, ab 2040 und 2050 nur noch E-Autos zu verkaufen. Außerdem gibt es lukrative Prämien beim Kauf von elektroangetriebenen Fahrzeugen: In Deutschland gibt es eine Prämie von bis zu 4000€. Des Weiteren sind Unterhalt, Wartungskosten und der Betrieb schlagende Argumente für den Erwerb eines neuen Fahrzeugs mit Elektromotor.

 

Zahlen lügen nicht

Schaut man sich allerdings die nackten Zahlen an, so sieht es bei den Neuzulassungen von E-Autos nicht gut aus. Gerade einmal 37.000 Neuzulassungen gab es in Deutschland in den ersten drei Quartalen im Jahr 2017. Das ist ein Marktanteil von 1,4%. Da stellt sich die Frage: Lieben die Deutschen ihre Verbrennungsmotoren zu sehr oder hat die geringe Zahl an Neuzulassungen andere Gründe?

 

Reichweite ist der Knackpunkt

Viele zögern, da die meisten Fahrzeuge gerade einmal 140km mit einer Ladung zurücklegen können. Für viele nicht genug. Ein anderer Grund ist das fehlende Netz von Ladestationen in Deutschland. Vor allem in ländlichen Regionen gucken Besitzer eines E-Autos in die Röhre. Dazu kommt, dass beim Nichtvorhandensein einer Schnellladestation, die Aufladung der Batterie mehrere Stunden dauern kann.

 

Die Zukunft verspricht Gutes

Die Zahl der Aufladestationen soll sich in den nächsten Jahren verbessern. Dafür will die Bundesregierung mit Fördermitteln sorgen. Außerdem soll das Netz der Schnellladestationen ausgebaut werden. Damit schafft es das Auto, in 15 bis 20 Minuten vollaufgeladen zu sein. Für Abhilfe bei der Reichweite soll die „Super-Batterie“ sorgen. Mit ihr soll das E-Auto eine Reichweite von circa 600 Kilometern erreichen können. Allerdings ist sie erst ab 2021 massentauglich.

 

Kommt Zeit, kommt Technik

Die Technik scheint auf den ersten Blick noch nicht ausgereift. Viele Dinge liegen noch auf dem Tisch der Zukunft. Mögliche Neuheiten oder Updates sind noch nicht massentauglich oder es fehlt an der nötigen Umsetzung. Doch es wird daran gearbeitet und erste Erfolge zeigen sich wahrscheinlich in den nächsten Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + sechzehn =

Unsere Partner

Unsere Kooperationspartner

Wir sind 3X in Ihrer Nähe

Location Icon

Mannheim
Helmertstraße 1a
68219 Mannheim
T 0621 – 48 14 236
F 0621 – 48 14 390

Location Icon

Weinheim
Viernheimer Str. 86
69469 Weinheim
T 06201 – 87 35 680
F 06201 – 87 35 690

Location Icon

Alsbach-Hähnlein
Gartenstr. 7
64665 Alsbach-Hähnlein
T 06257 - 999 40 40